Arte und Kika bekommen auch in Baden-Württemberg eigene Sendeplätze

Freitag, 19. Juli 2002

Die öffentlich-rechtlichen Sender Arte und Kika sollen noch in diesem Jahr im baden-württembergischen Kabel auf getrennten Kanälen ausgestrahlt werden. Der geteilte Kabelkanal war nicht mehr haltbar, nachdem beide Sender ihre Sendezeit ausgedehnt haben. Der deutsch-französische Kulturkanal Arte bedient bereits die Nachmittagsschiene, das Kinderprogramm Kika will künftig bis 21 Uhr senden.

Nun soll sich der Kinderkanal ab 19 Uhr den Kabelplatz an Stelle des NDR mit dem MDR teilen, während der NDR auf den Kanal von CNBC aufgeschaltet wird. Arte wird künftig auf einem eigenen Kanal ganztägig zu empfangen sein, wie dies bereits in Bremen, Niedersachsen und Hamburg der Fall und für Nordrhein-Westfalen beschlossen ist.
Meist gelesen
stats