Arte sucht neuen Vermarkter

Donnerstag, 29. April 2010
-
-

Nachdem Arte dem Düsseldorfer Vermarkter IQ Media im Februar den Laufpass gegeben hat, sucht der öffentlich-rechtliche Sender nun einen neuen Vermarkter. Zum einen für das monatlich erscheinende "Arte Magazin" in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum anderen für das Sponsoring auf dem Kultursender und auch die Gewinnnspiele auf Arte.tv. Der IQ-Nachfolger soll sein Amt zum 1. September antreten und wird nun per offizieller europäischer Ausschreibung gesucht. Das "Arte Magazin" informiert rund um das Programm und beinhaltet zudem eigene Themen. Im 1. Quartal 2010 lag die verkaufte Auflage bei 108.078 Exemplaren, davon waren rund 87.000 Abonnements. Hinzu kommt ein Freiverteiler von rund 20.000 Exemplaren. Im Fernsehen ist der gebührenfinanzierte europäische Sender Arte werbefrei. Sponsorings von einzelnen Sendungen ist jedoch erlaubt.

Für IQ Media war der Verlust von Arte ein harter Schlag. Im Dezember hatte IQ erst die Titel "Cicero" und "Monopol" des Schweizer Ringier-Verlags verloren. Die Trennung von Arte hatten beide Seiten mit "auseinandergehenden Vorstellungen über die künftige Vermarktung" begründet. pap
Meist gelesen
stats