Arte geht mit 3D-Tag auf Sendung

Freitag, 20. August 2010
Arte zeigt Hitchcock in 3D
Arte zeigt Hitchcock in 3D

Der deutsch-französische Sender Arte erklärt den 28. August zum "3D-Tag" und zeigt zwei Klassiker der Filmgeschichte in dreidimensionaler Fassung. Damit schließt sich der Sender einer Reihe anderer Medien an, die diese Technik ebenfalls schon genutzt haben. Nachdem 3D-Blockbuster wie "Avatar" und "Alice im Wunderland" Millionen Menschen an die Kinokassen lockten, haben auch deutschsprachige Medien diese Technologie für sich entdeckt: Die Frauenmagazine "Madame" und "Jolie" integrierten 3D-Modestrecken in ihre Augusthefte, die "Bild"-Zeitung veröffentlicht am 28. August eine komplette Ausgabe in dreidimensionaler Optik. Am selben Tag widmet sich auch Arte dem Thema und strahlt zwei Film-Klassiker in 3D aus. Obwohl Alfred Hitchcocks "Bei Anruf Mord" und der Abenteuerfilm "Der Schrecken vom Amazonas" bereits im Jahr 1954 entstanden, wurden sie mit dem Natural Vision 3D-Verfahren gedreht und mussten daher nicht nachbearbeitet werden.

Der aktuellen Ausgabe des "Arte Magazins" liegt eine kostenlose Rot-Cyan-Brille bei, für Selbstmacher gibt es auf Arte.tv eine Bastelanleitung. Interessanterweise weist der Sender dort auch auf das Erscheinen der 3D-"Bild"-Ausgabe hin, der ebenfalls eine solche Brille beiliegt. Außerdem erklärt der Sender online allen Zuschauern, die sich mit 3D nicht auskennen, in einem animierten Kurzfilm die Filmtechnik. sw
Meist gelesen
stats