Arte erhält erste Kabelplätze für Nachmittagsprogramm

Dienstag, 04. Dezember 2001

Der deutsch-französischsprachige Kultursender Arte hat nach mehrmonatigen Verhandlungen in Bremen, Hamburg und Niedersachsen Kabelplätze für sein Nachmittagsprogramm erhalten. Wie eine Sprecherin des in Straßburg ansässigen Senders am Dienstag erklärte, wird Bremen am 14. Dezember den Anfang machen. Dafür wird der US-Nachrichtensender CNN auf einen anderen Platz verlegt.

Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland wollen im Laufe des Jahres 2002 folgen. In den übrigen Bundesländern hat sich bisher kein anderer Sender bereit erklärt, auf seinen Sendeplatz zu verzichten. Arte hat als öffentlich-rechtliche Fernsehanstalt jedoch Anspruch auf einen vollen Kabelplatz.

Der Kulturkanal hat bereits deutlich gemacht, dass er diesen Anspruch notfalls auch vor Gericht durchsetzen will. Bisher ist Arte erst ab 19 Uhr über Kabel zu empfangen, was der Sender als unzulässigen Wettbewerbsnachteil ansieht.
Meist gelesen
stats