Arndt Groth ist neuer Präsident des DMMV

Freitag, 28. März 2003

Arndt Groth, CEO des Onlinevermarkters Interactive Media, ist neuer Präsident des Deutschen Multimedia-Verbands (DMMV). Er setzte sich auf der Mitgliederversammlung mit 41 Stimmen gegen Rudolf Gallist durch, der 17 Stimmen erhielt. Gallist ist Vorstandsvorsitzender des Verbands der deutschen Softwareindustrie (VSI), der mit dem DMMV verschmolzen wird. In der ersten Wahlrunde schied bereits Oliver Merx, Geschäftsführender Gesellschafter der Agentur Funktionsgruppe E3, aus. Neue Vizepräsidenten sind Rudolf Gallist, Christoph von Dellingshausen, CEO der Newmedia-Agentur BBDO Interactive, Axel Schmiegelow, Gründer und Inhaber der Agentur Denkwerk, und Peter Polzer, Managing Director Software Center Organizazion bei Fujitsu Siemens Computers.

Entgegen früheren Spekulationen wurde kein neuer Name für den Verband beschlossen. Zwar wurde der Name DeDiCon diskutiert, der für Deutsche Digitale Economy stehen soll. Ein Beschluss konnte jedoch nicht gefasst werden, da der Vorschlag aus satzungsrechtlichen Gründen den Mitgliedern vor der Versammlung hätte bekannt sein müssen. Nun soll sich eine Namenskommission mit dem Thema beschäftigen und noch vor der nächsten außergewöhnlichen Mitgliederversammlung Mitte des Jahres Vorschläge erarbeiten.

Vertagt wurden zudem die Satzungsänderungen, die das Präsdium der Mitgliederversammlung zur Abstimmung vorgelegt hatte. Dabei ging es unter anderem um eine grundlegende Neustrukturierung des Verbandes. Auch darüber soll nun bei der kommenden Mitgliederversammlung Ende Juni/Anfang Juli abgestimmt werden. kj/ems

Meist gelesen
stats