Arndt Groth bleibt BVDW-Präsident / Mehta und Fortmann rücken auf

Dienstag, 28. Juni 2005

Mit einer deutlichen Mehrheit hat die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) in Berlin ihren Präsidenten Arndt Groth im Amt bestätigt. Der 41-Jährige Geschäftsführer des Online-Vermarkters Interactive Media CCSP wird damit für weitere zwei Jahre an der Spitze des Verbands bleiben.

Neu in das insgesamt fünfköpfige Präsidium wurden Pixelpark-Geschäftsführer Ravin Mehta und Harald Fortmann von 24/7 Real Media gewählt. Axel Schmiegelow (Denkwerk) und Christoph von Dellingshausen (Hawk Consulting und Marketing) komplettieren das Führungsteam. Arndt Groth errang ohne Gegenkandidat bereits im ersten Wahlgang 60 von 63 abgegebenen Stimmen. Der BVDW ist eine Interessen- und Berufsvertretung der Digitalen Wirtschaft. Rund 1000 Mitglieder vertreten rund 1600 Unternehmen in allen medien- und wirtschaftspolitischen Belangen. mh
Meist gelesen
stats