Argonauten-Manager Kai Löhde wird CEO von Grey G2 Ungarn

Dienstag, 09. August 2011
Kai Löhde wird Chef von Grey G2 in Ungarn
Kai Löhde wird Chef von Grey G2 in Ungarn

Neuer Job für Kai Löhde: Der bisherige COO der Agentur Argonauten G2 wechselt im September zur Networkschwester Grey G2 nach Ungarn und übernimmt dort den CEO-Posten. Seine Position innerhalb der deutschen Gruppe wird nicht nachbesetzt. Stattdessen sollen die Standortgeschäftsführer Nina Neumann (Hamburg und Berlin) sowie Peter Mergemeier (Düsseldorf) noch enger mit Gruppenchef Stefan Knieß zusammenarbeiten. Löhde, 46, war seit 2005 für Argonauten G2 tätig, zunächst als Geschäftsführer in Düsseldorf, später auch für die Filiale in Hamburg. Anfang 2010 stieg er zum COO auf. In dieser Funktion verantwortete er unter anderem das internationale Neugeschäft. Diesen Bereich wird er auch in seiner neuen Funktion weiter koordinieren.

"Budapest spielt als der entwickelteste Markt eine ganz zentrale Rolle in Osteuropa. Mit Kai übernimmt der Wunschkandidat des Networks das Ruder an der Donau", sagt G2-Europachef Pietro Leone, der früher selbst die Agentur in Ungarn geleitet hat. Löhde ist nach Angaben der WPP-Tochter der erste deutsche Manager, der einen europäischen Standort von Grey G2 außerhalb des deutschsprachigen Raums übernimmt. mam
Meist gelesen
stats