Arcor bringt Hertha BSC Berlin zum FSV Bennstedt

Freitag, 02. Mai 2003

Die Kicker des Fußball-Erstligisten Hertha BSC Berlin müssen am 26. Mai zu einem zusätzlichen Spiel gegen Bennstedt bei Halle an der Saale antreten. Der Verein ist als Sieger aus dem Gewinnspiel des Hertha-Sponsors Arcor hervorgegangen, bei dem sich über 370 Vereine um das Match gegen die Berliner bewarben. Das Spiel wird ab 20 Uhr live im DSF übertragen. Gefragt war beim Gewinnspiel eine überzeugende Begründung, warum Hertha BSC ausgerechnet gegen ihren Club antreten sollte.

Eine Jury mit der TV-Moderatorin Barbara Schöneberger, dem Hertha-Vorsitzenden Dieter Hoeneß, Mannschaftskapitän Michael Preetz, der Sport-Bild-Redaktion und Arcor wählte die 20 besten Einsendungen aus. Daraus wurde der Gewinner gelost. Spontane Hilfe erhielten die Bennstedter vom Halleschen FC. Der Nachbarklub stellt sein größeres Kurt-Wabbel-Stadion zur Verfügung. Auch Hertha BSC freut sich auf das Spiel: "Wir werden nicht mit der zweiten Mannschaft auflaufen. Es werden nur Spieler fehlen, die für die Nationalmannschaft abgestellt werden oder verletzt sind", so Dieter Hoeneß. mas
Meist gelesen
stats