Arcor befördert Preise in den OP

Freitag, 05. November 2004
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Arcor Festnetz Hamburg Wiesbaden


Der Frankfurter Arcor-Konzern startet eine Kampagne für seine aktuelle Tarif-Offensive im Festnetz. Der Hintergrund: DSL-Kunden des Telekommunikationsanbieters können nun zwischen zwei Tarifen wählen - entweder nutzen sie eine Flatrate für 9,95 Euro monatlich oder das in jedem DSL-Anschluss enthaltene kostenlose Freivolumen von 1000 MB. Die so genannte "Operation Preis"-Aktion wird ab dieser Woche zunächst mit einem Teaser-Spot beworben.

Das von der Stammagentur TGC, Hamburg, entwickelte Commercial spielt im Operationssaal eines Krankenhauses - der Patient ist der Preis, der gerade aus dem Koma erwacht. Auf die Frage, wo er sich befinde, antwortet der behandelnde Arzt "ganz unten". Ab Dezember wird die Story mit einer Reihe von längeren TV-Spots fortgesetzt. Diese werden von der zuständigen Mediaagentur HMS Carat, Wiesbaden, auf reichweitenstarken Privat- und Nachrichtensendern geschaltet. Unterstützt wird die TV-Kampagne im Bereich Print durch Beileger und Anzeigen. mas
Meist gelesen
stats