Apple-Gegner rüstet sich: Google präsentiert Betriebssystem für Tablet-PCs

Donnerstag, 03. Februar 2011
Google attackiert Apple
Google attackiert Apple
Themenseiten zu diesem Artikel:

Google Apple Betriebssystem Android iPad Internetriese Monopol


Während Apple derzeit sein Quasi-Monopol im Tablet-PC-Markt ausspielt und den Druck auf die Verlage erhöht, rückt eine Alternative zum iPad in greifbare Nähe. Der Internetriese Google hat erstmals sein Betriebssystem Android 3.0, Codename Honeycomb (Honigwabe), vorgestellt. Damit hat Google seine Software, die bisher auf Smartphones zum Einsatz kommt, auch für Tablet-PCs angepasst. Noch steht nicht fest, wann die ersten Geräte mit dem Betriebssystem auf den Markt kommen, aber viele Experten sind sich schon jetzt einig, dass damit die Alleinstellung von Apple bald beendet sein dürfte.

Die wichtigsten Veränderungen des Android-Systems: Google hat den Online-Shop Marketplace überarbeitet, um den Download von Apps zu ermöglichen. Dabei können die User Anwendungen am PC einkaufen. Diese werden dann anschließend automatisch auf den Tablet PC heruntergeladen. Zudem können die Anwender Apps bei Social-Media-Plattformen wie Twitter und Facebook weiterempfehlen.

Außerdem hat Google viel Aufwand in die Weiterentwicklung der Grafikleistung gesteckt, um so das Spielen aufwendiger Games zu ermöglichen. Darüber hinaus bietet Google eine App für E-Books. Mithilfe eines integrierten Buch-Shops sollen sich die User den Lesestoff schnell herunterladen können. Angepasst wurden auch die bestehenden Google-Dienste Youtube und das Freemail-System sowie der Browser Chrome. Die vollständige Präsentation von Android 3.0 ist auf Youtube abrufbar. bn
Meist gelesen
stats