Apotheken bekommen verstärkt Konkurrenz im Internet

Mittwoch, 29. Oktober 2003

Die rund 22.000 Apotheken in Deutschland bekommen immer stärkere Konkurrenz aus dem Internet. Nach einer Erhebung des Institutes für Demoskopie Allensbach ist die Zahl derjenigen, die sich online über Medikamente informieren, im vergangenen Jahr von 5 auf 7,2 Millionen gestiegen. Gleichzeitig haben auch die Zahlungsbereitschaft sowie der tatsächliche Kauf von Medikamenten per Internet zugenommen. So seien zwar vor einem Jahr erst 3 Millionen Deutsche bereit gewesen, für medizinische Beratung zu zahlen, 2003 seien es aber bereits 4,25 Millionen.

Auch die Bestellungen und Käufe von Medikamenten per Internet haben in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Noch vor drei Jahren hatten erst etwa 120.000 Personen schon einmal online Medikamente gekauft. Inzwischen hat sich diese Zahl auf eine Million mehr als verachtfacht. Größter Anbieter ist die von den Niederlanden aus operierende Internetapotheke Docmorris.de. Für die Studie wurden über 10.000 Konsumenten befragt, darunter knapp 6000 Online-Nutzer. kj

Meist gelesen
stats