Aperto kommt mit der Deutschen Aids-Hilfe ins Geschäft

Mittwoch, 30. Januar 2013
Aperto überzeugte den Kunden mit seinem digitalen Storytelling
Aperto überzeugte den Kunden mit seinem digitalen Storytelling

Die Digitalagentur Aperto kann sich über einen Etatgewinn freuen. Der Berliner Dienstleister hat sich nach einem Ausschreibungsverfahren das Mandat der Deutschen Aids-Hilfe für die Neugestaltung der Website zur Präventionskampagne "Ich weiss was ich tu" iwwit.de gesichert. Der Rahmenvertrag mit der Einrichtung läuft bis 2015. Der Auftrag von Aperto: Die Agentur soll die Kampagnen-Website mit digitalem Storytelling interessanter gestalten. Der Auftritt (Kreation: inhouse) richtet sich an Männer jeglicher Altersgruppe, die Sex mit Männern haben. Die Aids-Hilfe will die Zielgruppe bestärken, sich vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen zu schützen und Risiken selbst einzuschätzen. Die Website sei bereits etabliert und soll langfristig zum Portal für Gesundheitsfragen Schwuler werden.

Mithilfe des Ansatzes von Aperto sollen die verschiedenen Inhalte der Website besser zugänglich gemacht und miteinander verbunden werden.

Die inhabergeführte Agentur beschäftigt über 300 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, Peking, Basel und Dubai. Zur Agenturgruppe gehören die Dienstleister Aperto Berlin, Plantage, Greenkern, Aperto Move, Aperto Online Marketing und Aperto Plenum. Sie arbeitet das erste Mal für die Aids-Hilfe, hat aus dem NGO-Bereich aber bereits einige Kunden wie SOS-Kinderdorf, WWF Deutschland, Technisches Hilfswerk THW und die Johanniter. jm

Meist gelesen
stats