Anzeigenumfänge bei Tageszeitungen sanken 2002 zweistellig

Montag, 17. Februar 2003

Nach den Zahlen der Jahresstatistik 2002 der Zeitungsmarketing Gesellschaft sind die Anzeigenumfänge im Jahr 2002 deutlich zurückgegangen. Die Nettoumfänge bezahlter Anzeigen in lokalen und regionalen Abonnementzeitungen sanken im Vergleich zum Vorjahr um 12,3 Prozent. Die Zahl der Prospektbeilagen sank um 9,2 Prozent. Daraus ergibt sich auch ein rückläufiger Umfang der Zeitungen. Das Minus von 4,6 Prozent resultiert aus einem Rückgang des Anzeigenumfangs um 11,9 Prozent und des Textumfangs um 1 Prozent.

Betrachtet man die Umfangsentwicklung der einzelnen Rubriken, fällt vor allem der Stellenmarkt ins Gewicht. 40,7 Prozent betrug hier der Anzeigenrückgang im letzten Jahr. Immobilienanzeigen gingen um 10,8 Prozent zurück, der Kfz-Markt um 10,3 Prozent, die sonstigen Anzeigen um 7,9 Prozent und die überregionalen Anzeigen um 13,2 Prozent. Einzig bei den Reiseanzeigen konnte ein Zuwachs von 3 Prozent verzeichnet werden. he
Meist gelesen
stats