Anzeigen im Sommerloch

Mittwoch, 06. Oktober 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Publikumszeitschrift Flaute Sommerloch Zuwachs Anzeige Focus


Die saisonal typische Flaute hat die wichtigsten deutschen Publikumszeitschriften erwischt. Fette Zuwächse verzeichnen nur die Titel für den Computerfachhandel - wenn auch nicht mehr ganz so deutlich wie zu Anfang des Jahres. Der Wettbewerb der PC-Branche beschert der Händlerpresse weiterhin beachtliche Umfänge. Drei von ihnen, nämlich das "IT-Business-Magazin", die "Computer Reseller News" und die "IT Sales Week" finden sich unter den Top-Anzeigengewinnern. Die Titel "Focus", "Spiegel" und "Stern" litten hingegen unter der rückläufigen Werbelust in diesem Sommer, die Zuwächse fielen nicht mehr so üppig aus wie im Frühjahr. So verkaufte "Focus" von Januar bis September 1999 4897,3 Anzeigenseiten - ein Plus von 5,03 Prozent. Der "Spiegel" verkaufte 4186,2 Anzeigenseiten (plus 7,37 Prozent) und der "Stern" 3532,9 Anzeigenseiten (plus 5,18 Prozent). Bei letzterem Titel sind die Anzeigenumfänge im Sommer geschrumpft: 956,2 Anzeigenseiten wurden im dritten Quartal verkauft, im Quartal zuvor waren es 1349,3 Anzeigenseiten.
Meist gelesen
stats