Anzeigen- und Vertriebsgeschäft boomt bei den Top-Verlagen

Mittwoch, 24. Januar 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Publikumsverlag Vertriebsgeschäft Anzeigenseite


Eine überaus positive Bilanz ziehen die Top-20 der deutschen Publikumsverlage für das abgelaufene Jahr. So verkauften sie 13,9 Prozent mehr Anzeigenseiten als 1999. Damit liegt das Anzeigenwachstum deutlich über dem der vorangegangenen Jahre. Vor allem Verlage mit Wirtschafts- und Computertiteln im Programm konnten ihre Volumina deutlich ausbauen. Insgesamt standen in den Titeln der 20 anzeigenstärksten Verlage knapp 227.000 Anzeigenseiten. Nicht ganz so gut liefen dagegen die Vertriebsgeschäfte: Zwei von drei der etablierten Publikumszeitschriften leiden unter Attraktivitätsverlust beim Lesepublikum. Dass am Ende die durchschnittliche Gesamtauflage dennoch um ein Prozent auf rund 108 Millionen durchschnittlich verkaufte Exemplare zunahm, haben die Verlage hauptsächlich ihrer guten Entwicklungsarbeit zu verdanken. Das komplette Ranking der Top-20-Verlage ist morgen in HORIZONT 4/2001 zu lesen.
Meist gelesen
stats