Anteilserhöhung Kirch-Gruppe an Premiere jetzt offiziell

Freitag, 26. März 1999

Vorbehaltlich der Zustimmung von Kartellamt und Medienbehörden haben die Kirch-Gruppe und CLT-Ufa die neue Gesellschafterstruktur beim Pay-TV-Sender Premiere festgelegt. Danach wird die Kirchgruppe nach Übernahme weiterer 45 Prozent der Anteile mit insgesamt 95 Prozent die Mehrheit besitzen. 5 Prozent verbleiben bei der CLT-Ufa. Die Übertragung der unternehmerischen Führung auf die Kirch-Gruppe ermögliche "die Weichenstellungen, die erforderlich sind, den Ausbau und damit die Zukunft von Premiere zu sichern", kommentierte Dieter Hahn, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Kirch-Gruppe, die Vorteile der Vereinbarung.
Meist gelesen
stats