Anteil digitaler Außenwerbung wird stark wachsen

Donnerstag, 21. August 2008
Digitale Werbeform: Projektionen
Digitale Werbeform: Projektionen

Der Nettowerbeumsatz mit digitaler Außenwerbung wird sich bis zum Jahr 2012 vervierfachen - von 158 Millionen Euro (2007) auf 626 Millionen Euro. Das ist ein Ergebnis der Studie "Digital Signage in Europe - Opportunities for digital out-of-home advertising", der Beratungsunternehmen Goldmedia und Screen Digest. Mit rund 3,1 Prozent (2007) ist der Anteil der digitalen Außenwerbung am gesamten Out-of-Home-Werbemarkt in Westeuropa derzeit noch gering. Bis 2012 wird dieser Wert jedoch auf rund zehn Prozent ansteigen. Dementsprechend entwickelt sich der Umsatz: Der Umsatz steigt von rund fünf Milliarden Euro (2007) auf mehr als 6,5 Milliarden Euro in 2012.

Rund die Hälfte der digitalen öffentlichen Bildschirme in Westeuropa befindet sich derzeit in Großbritannien. Mit einem Anteil von 34 Prozent am gesamten westeuropäischen Markt für Digital Signage ist Großbritannien führend in Europa.

Weit entwickelt sind auch die Schweiz und die Niederlande. Schlusslicht in Europa ist Frankreich - hier macht die digitale Außenwerbung lediglich 0,9 Prozent (2007) des nationalen Außenwerbemarktes aus. se

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in Ausgabe 35/2008, die am heutigen Donnerstag, 21. August erscheint.
Meist gelesen
stats