"Anke hat Zeit": Anke Engelke tritt in die Fußstapfen von Helge Schneider

Freitag, 07. Juni 2013
Hat Zeit für den WDR: Anke Engelke (Foto: WDR/Grande)
Hat Zeit für den WDR: Anke Engelke (Foto: WDR/Grande)


Nachdem Helge Schneider nach nur zwei Ausgaben seiner WDR-Show "Helge hat Zeit" das Handtuch geworfen hat, übernimmt Anke Engelke die Sendung. In "Anke hat Zeit" stellt die Komikerin künftig in loser Folge unbekannte Künstler und Kulturschaffende vor. "Wenn Helge keine Zeit hat, übernehme ich gern", sagt Engelke: "Das ist eine Sendung ohne Angst, dafür mit Bock auf Entdeckungen. Und wenn ich pro Sendung wie damals bei Helge dreimal rufe: 'Kauf ich, geh ich hin, muss ich mir merken!', ist das doch astrein. Dann ist das eine Sendung, die mir auf der Suche nach guter Musik und heißem Scheiß und cooler Kunst behilflich ist."

Das Konzept von "Anke hat Zeit": Die Show will "begeistern für Kultur und Kulturschaffende, mit Klugem, Abseitigem, Inspirierendem, mit Intellekt und Quatsch". Im Kölner Stadtgarten trifft Engelke Künstler, Talente und Freunde, die man sonst nur selten oder nie im Fernsehen zu Gesicht bekommt, dabei wird "geredet, musiziert und getrunken".

Die erste Ausgabe von "Anke hat Zeit" läuft am Samstag, 27. Juli um 21.45 Uhr im WDR. Ab dem Herbst wird die Show dann am Samstag um 22.45 Uhr in lockerer Folge fortgesetzt. dh
Meist gelesen
stats