Anke Schäferkordt wird RTL Deutschland in Kürze allein führen

Montag, 27. Juni 2005
Bald allein bei RTL am Ruder: A. Schäferkordt
Bald allein bei RTL am Ruder: A. Schäferkordt

Noch im zweiten Halbjahr wird Anke Schäferkordt die Führung von RTL Deutschland komplett übernehmen. Das hat RTL-Chef Gerhard Zeiler am vergangenen Donnerstag Top-Kunden und -Agenturvertretern auf dem sogenannten June-Screening, der Jahresprogrammpräsentation der Sendergruppe, eröffnet. Dies sei das letzte June-Screening, bei dem er für RTL Television spreche, verabschiedete sich der Senderchef bei den Mediaentscheidern. Schäferkordt übernahm erstmals die Präsentation der RTL-Programme für die kommende Saison.

Zeiler, der auch CEO der RTL Group ist, will sich wieder auf diese Aufgaben und den Ausbau des Europageschäfts konzentrieren. Schon einmal hatte sich der 49-Jährige auf die Leitungsfunktion der RTL Group zurückgezogen: Im November war Marc Conrad in seine Fußstapfen bei RTL in Köln getreten. Doch nach nur 100 Tagen ohne strategische Ansagen Conrads und weiteren Zuschauerverlusten übernahm Zeiler das Ruder wieder selbst und holte Vox-Chefin Schäferkordt an seine Seite.

Seit Februar ist die 42-Jährige seine Stellvertreterin und COO von RTL Television. Während Schäferkordt sich seither unter anderem um Vermarktung kümmert, hat Zeiler die Verantwortung fürs Programm behalten. Die Aufgabenteilung war bei Insidern auf Verwunderung gestoßen. Nun will Zeiler Schäferkordt den Job ganz überlassen. he
Meist gelesen
stats