Android-Boom: Google überflügelt Apple bei Handy-Betriebssystemen

Freitag, 07. Januar 2011
Google erobert auch das mobile Internet
Google erobert auch das mobile Internet
Themenseiten zu diesem Artikel:

Google ComScore RIM USA Siegeszug Blackberry Android


Der Siegeszug von Google setzt sich ungebremst fort. Nach dem stationären Internet scheint das Unternehmen aus dem kalifornischen Mountain View nun auch das mobile Web zu erobern. Wie aus einer aktuellen Auswertung des Marktforschers Comscore hervorgeht, hat Google bei Smartphone-Betriebssystemen in den USA erstmals Apple überholt. Marktführer bleibt aber nach wie vor Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM).
Das Android-Logo
Das Android-Logo
Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Comscore kletterte der Marktanteil von Googles Android-Plattform in der Zeit von August bis November 2010 mehr als deutlich von 19,6 Prozent auf 26 Prozent. Damit verdrängt Google seinen Wettbewerber Apple, der sich trotz anhaltendem iPhone-Hype und einem Mini-Wachstum von 0,8 Prozent mit 25 Prozent Marktanteil und Rang 3 begnügen muss.

Den 4. Rang belegt Microsoft. Der Marktanteil des Software-Riesen, der aktuell mit dem Windows Phone 7 angreift, sank von August bis November von 10,8 auf 9 Prozent. Der Fünftplatzierte Palm muss ebenfalls ein Minus von 4,6 auf nur noch 3,9 Prozent verkraften. Die klare Nummer 1 bleibt RIM: 33,5 Prozent der gut 61 Millionen US-Smartphone-Besitzer nutzen ein Betriebssystem des Blackberry-Herstellers.

Neben den Smartphone-Betriebssystemen hat Comscore auch den Hardware-Markt unter die Lupe genommen. Die am stärksten verbreitete Handymarke in den USA ist Samsung. 24,5 Prozent der insgesamt 234 Millionen US-Handynutzer besitzen ein Mobiltelefon des koreanischen Herstellers. Damit konnte Samsung seinen Marktanteil leicht um 0,9 Prozentpunkte ausbauen. Auch der 2. Rang geht an eine koreanische Marke: LG bleibt nahezu stabil mit einem Marktanteil von 20,9 Prozent, gefolgt von Motorola mit einem Anteil von 17 Prozent (minus 1,8 Prozent), RIM (8,8 Prozent / minus 0,2 Prozent) und Nokia (7,2 Prozent / minus 0,4 Prozent). mas
Meist gelesen
stats