Andrang für die DuMont Redaktionsgemeinschaft

Freitag, 26. Februar 2010
Brigitte Fehrle wird "aussieben" müssen - der Zulauf für die freien Stellen ist hoch
Brigitte Fehrle wird "aussieben" müssen - der Zulauf für die freien Stellen ist hoch

Mehr als 70 Redakteure haben sich auf die rund 25 freien Stellen in der umstrittenen, neugegründeten DuMont Redaktionsgemeinschaft beworben. Die Bewerbungsfrist ist gestern abgelaufen. Die Redaktionsgemeinschaft soll künftig alle vier Titel der DuMont-Gruppe ("Frankfurter Rundschau", "Berliner Zeitung", "Kölner Stadt-Anzeiger" und "Mitteldeutsche Zeitung") mit Artikeln aus den Themenfeldern Politik, Gesellschaft und Wirtschaft beliefern. Das Projekt startet im April. Die Stellen sollen bis Mitte März an den Standorten Berlin und Frankfurt besetzt werden. Da sie nicht extern ausgeschrieben waren, stammen die Interessenten größtenteils von den vier Abo-Titeln der DuMont-Gruppe. Allerdings haben auch Redakteure aus anderen Verlagen ihre Unterlagen eingereicht.

Die Stelle der Chefredakteurin ist bereits besetzt. Brigitte Fehrle, die bisher stellvertretende Chefredakteurin der "Berliner Zeitung" war, wird die Verantwortung für die DuMont Redaktionsgemeinschaft übernehmen.

Was das angesichts der harschen Kritik am Modell der Redaktionsgemeinschaft für Fehrle bedeutet, lesen Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe 08/2010 vom 25. Februar 2010. hor
Meist gelesen
stats