Amerikanischer Internetverbund CMGI übernimmt die Mehrheit bei Adtech

Donnerstag, 23. März 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Europa Internetunternehmen Adtech Marcus Bicknell


Der nach eigenen Angaben weltweit größte Verbund von Internetunternehmen CMGI hat sich mit 80 Prozent an dem Neu-Isenburger Advertising-Dienstleister Adtech beteiligt. Das US-amerikanische CMGI, zu dem über 65 Firmen aus dem Interactive- und Online-Marketing-Bereich zählen - darunter auch Altavista, Planet Direct, Adforce und Flycast - investiert damit erstmals in ein europäisches Unternehmen. Ziel: Adtech zu einem der marktführenden Advertising-Dienstleister in Europa zu pushen. Marcus Bicknell, President von CMGI Europe, erklärte, dass weitere Akquisitionen in Europa geplant seinen. Welcher Art, wollte er jedoch nicht verraten. Michael Schultheiß, Geschäftsführer von Adtech, begrüßte die Transaktion. "Mit CMGI im Hintergrund kann Adtech in Europa expandieren." So sei in naher Zukunft die Eröffnung fünf weiterer Niederlassungen im europäischen Ausland geplant. Spekulationen über einen baldigen Börsengang lehnte Schultheiß ab. Ein Börsengang sei mit der Akquise durch CMGI nicht mehr notwendig, so Schultheiß. An der Positionierung des Anbieters von Advertising-Lösungen verändert sich in Zukunft nichts. Das Unternehmen wird seinen Infrastrukturprovider weiter in Richtung One-to-One-Applikationen entwickeln. So bietet Adtech inzwischen auch ein Tool für regionales Targeting im deutschen Internet an. Unterteilt in 80 Regionen kann ab sofort regionalspezifische Werbung im WWW geschaltet werden.
Meist gelesen
stats