Amazon prüft Einstieg in Medikamenten-Handel

Montag, 22. Januar 2007

Der Online-Händler Amazon wird möglicherweise in Deutschland in den Internethandel mit rezeptfreien Medikamenten einsteigen. Damit würde Amazon in die Domäne der niederländischen Online-Versandapotheke Doc Morris eindringen. "Grundsätzlich sind alle Produktkategorien für uns denkbar, die der Kunde online kaufen will. Auch der Einstieg in den Handel mit rezeptfreien Medikamenten", sagte Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber der Zeitung "Euro am Sonntag". Gegenwärtig bietet Amazon 13 Produktkategorien. Denkbar sei auch die Einführung von Autozubehör und -Ersatzteilen, Bekleidung und Nahrungsmitteln, so Kleber weiter. In den USA stehen 36 Kategorien zur Verfügung. ork
Meist gelesen
stats