Amazon kann seine Verluste reduzieren

Mittwoch, 24. Juli 2002

Der Internethändler Amazon konnte im 2. Quartal 2002 weltweit seinen Verlust verringern. Der Nettoverlust beläuft sich auf 94 Millionen Dollar, während es im Vorjahreszeitraum 168 Millionen Dollar waren. Der Konzernumsatz legt im gleichen Zeitraum um 21 Prozent auf 806 Millionen Dollar zu. Auf Grund dieser positiven Zahlen hat Amazon seine Planung für das Gesamtjahr 2002 nach oben korrigiert: Statt einem Umsatzplus von 15 Prozent will man sich nun um 18 Prozent steigern.

Besonders hohe Zuwächse kann Amazon in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Japan verzeichnen: Hier kletterte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 70 Prozent auf 218 Millionen Euro. Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters gab der deutsche Amazon-Chef Ralf Kleber an, die Dependancen in Deutschland und Großbritannien seien im 2. Quartal dem Break-even nahe gewesen.

Meist gelesen
stats