Amaze und Y2K Medien wollen Internet gemeinsam herausfordern

Donnerstag, 21. Dezember 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Amaze Deutschland Berlin Liverpool Michael-A. Konitzer


Das E-Business-Dienstleitungsunternehmen Amaze und der Content-Anbieter Y2K Medien haben ihre Geschäfte in Deutschland zusammengelegt. Wie Amaze in Berlin bekanntgab, sollen beide Gesellschaften als Töchter der Amaze Group in Liverpool geführt werden. Der bisherige Geschäftsführer von Y2K Medien, Michael-A. Konitzer, wird neuer Geschäftsführer von Amaze und erhält gleichzeitig einen Vorstandsposten als Chief Creative Officer der Amaze Group. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung von Strategien, Informationsarchitekturen und Inhalten, die den Bedürfnissen des immer anspruchsvoller werdenden Internet-Users gerecht werden.
Meist gelesen
stats