Altavista startet in den USA mit Gratis-Zugangsservice

Freitag, 13. August 1999

Der kostenlose Online-Dienst Germany.Net, der sich über Unterbrecherwerbung finanziert, ist in Deutschland schon seit Jahren am Markt - jetzt startet Altavista mit einem ähnlichen Angebot in den USA. Amerikanische Kunden der Portal-Site erhalten einen kostenlosen Internet-Zugang, wenn sie eine personalisierte Version von Altavista.com zu ihrer Startseite machen und ein permanentes Werbefenster beim Surfen akzeptieren. Der Service erfolgt in Kooperation mit dem US-Internet-Service-Provider 1stup in San Francisco. Nach eigenen Angaben nimmt das Werbefenster, in das ununterbrochen Anzeigen gestreamt werden, weniger als fünf Prozent des Bildschirms ein. An einer Mac-Version des Dienstes werde derzeit ebenso gearbeitet wie an der Erweiterung für Breitbandzugänge. Ob der Dienst künftig auch in Deutschland angeboten wird, stehe allerdings noch nicht fest.
Meist gelesen
stats