Alice Schwarzers "Emma" kommt wieder im Zwei-Monats-Takt

von HORIZONT Online
Donnerstag, 22. November 2012
Seit drei Jahren war "Emma" nur einmal im Quartal erschienen
Seit drei Jahren war "Emma" nur einmal im Quartal erschienen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Alice Schwarzer, Köln, Frauenzeitschrift, Taktumstellung


Mit der Ausgabe 1/2013, die am 6. Dezember 2012 erscheint, wechselt die Frauenzeitschrift "Emma" wieder auf einen Zwei-Monats-Takt. Zeitgleich wird der Copypreis von 9,80 Euro auf 7,50 Euro gesenkt. Die Taktumstellung ist laut Emma Verlag in Köln eine Reaktion auf die Wünsche der Leserinnen. Seit drei Jahren war "Emma", die 1977 von der Frauenrechtlerin Alice Schwarzer gegründet wurde und herausgegeben wird, nur einmal im Quartal erschienen. Die verkaufte Auflage von "Emma" lag laut den Verlagsmediadaten 2012 im Schnitt bei 40.063 Exemplaren, davon entfielen 26.442 auf das Abo, 13.621 im Einzelverkauf. Die IVW weist derzeit keine Daten aus.

Mit der Senkung des Heftpreises will "Emma" der Leserstruktur entgegenkommen. Knapp jede dritte Leserin ist laut einer Leserinnen-Umfrage aus dem Jahr 2006 unter 30 Jahre alt, der Altersschnitt lag bei 39 Jahre. Es handelt sich um politisch interessierte Frauen, die überdurchschnittlich gebildet sind.

Alice Schwarzer wird im Dezember 70 Jahre alt. Sie gilt als die Vorkämpferin der Frauenempanzipation. pap
Newsletter
Holen Sie sich täglich die neusten Nachrichten und Kreationen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.


Meist gelesen
stats