Alibaba-Deal beflügelt Yahoos Gewinn / Umsatz stagniert

Dienstag, 23. Oktober 2012
CEO Marissa Mayer setzt auf Mobile
CEO Marissa Mayer setzt auf Mobile


Wie zu erwarten, kann Yahoo im 3. Quartal einen Rekordgewinn vorlegen. Er beläuft sich auf satte 3,16 Milliarden Dollar, umgerechnet 2,42 Milliarden Euro, und ist in erster Linie dem milliardenschweren
Verkauf von Anteilen am chinesischen Onlinedienst Alibaba zu verdanken. Der Umsatz stagnierte dagegen bei rund 1,2 Milliaren Dollar. Die Börse zeigte sich mit dem Ergebnis trotzdem zufrieden, der Kurs stieg nach der Verkündung der Quartalsbilanz leicht an. Die Ergebnisse verschaffen der seit Juli tätigen CEO Marissa Mayer damit vor allem Zeit. Es war die zweite Präsentation von Quartalszahlen, seit ihrem Wechsel von Google zu Yahoo Mitte Juli diesen Jahres.

Nun muss Mayer den angeschlagenen Internetkonzern wieder auf Wachstum trimmen. Dazu will sie Yahoo zum einen inhaltlich auf die alten Stärken fokussieren und das mobile Geschäft ausbauen, zum anderen soll sich das Unternehmen aus schwachen Geschäften zurückziehen. So berichteten verschiedene Medien über einen Rückzug aus Südkorea, wo Yahoo starken nationalen Konkurrenten gegenüber steht.

"Das Mobilgeschäft ist eine riesige Welle, die wir reiten können", sagte Mayer im Conference Call. Dazu will sie unter anderem das Geschäft mit der Suche wieder flott bekommen, das sie auch bei Google verantwortet hat. Seit 2009 hat Yahoo das Geschäft an Microsoft ausgelagert. Dieser Deal ist laut Mayer "enttäuschend". Derzeit bekommt Yahoo nur die vereinbarten Garantiezahlungen von Microsoft. Die Zusammenarbeit läuft jedoch laut "New York Times" im März 2013 aus. Der Umsatz von Yahoo könnte dann um rund 100 Millionen Dollar sinken.

Außerdem will Mayer auch zukaufen, allerdings sollen die Deals weniger als 100 Millionen Dollar schwer sein.

Um Yahoo auf Kurs zu bekommen, hat Mayer in kurzer Zeit eine ganze Riege von Top-Managern ins Unternehmen geholt. Der prominenteste Neuzugang ist Henrique de Castro, ein langjähriger Google-Weggefährte. De Castro ist Chief Operating Officer. Weitere Neuzugänge sind Ken Goldmann ist Finanzchef, Ron Bell als General Counsel, Jaqueline Reses als Executive Vice President of People and Developement, sowie Kathy Savitt als Cheif Marketing Officer. pap
Meist gelesen
stats