Alexander Schell wird CEO bei V-Paper

Donnerstag, 02. April 2009
Alexander Schell
Alexander Schell

Alexander Schell, 41, übernimmt ab Sommer diesen Jahres die operative Geschäftsführung des digitalen Magazin-Portals V-Paper Technologies. Er wechselt von der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zu dem Berliner Unternehmen. Schell war zuletzt als Leiter Anzeigen bei der „FAZ" und deren Stellenmarkt tätig und verantwortete den Aufbau von FAZjob.net. Davor arbeitete er unter anderem beim Axel-Springer-Verlag, dem „Hamburger Abendblatt", der Verlagsgruppe Handelsblatt und dem VDI Verlag.

Auf der Site von Vpaper können Nutzer sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose Magazine abrufen. Die Site besteht bereits als Beta-Version. Im Sommer soll sie offiziell gestartet werden. Als zusätzlicher Internet-Vermarktungskanal für Verlage und deren Publikationen soll die Website einen virtuellen Kiosk mit Web-2.0-Features verbinden. Ziel des Unternehmens ist es, Verlags-Content auch über digitale Endgeräte wie das I-Phone und E-Book-Reader zu vermarkten. HOR
Meist gelesen
stats