Airline-Partnerschaft Star Alliance bekommt neuen CEO

Donnerstag, 01. Februar 2001

William L. Meaney ist neuer Chief Executive Officer bei Star Alliance. Er löst Friedel Rödig ab, der die Airline-Partnerschaft verlässt und in Ruhestand geht. Meaney kommt von der Fluggesellschaft South African Airlines, wo er zuletzt als Executive Vice-President tätig war. Zuvor hatte er unter anderem als CEO eines südafrikanischen Pharma-Unternehmens gearbeitet. Sein Vorgänger Rödig hatte die Gründung der Allianz im Jahr 1997 als Executive Vice-President der Lufthansa mitbegleitet. 1998 wechselte er ins Star-Alliance-Management, ein Jahr später wurde er CEO. Zur Star Alliance gehören weltweit 13 Mitglieder - unter anderem die Deutsche Lufthansa - und 15 Marken.
Meist gelesen
stats