Adscale Analyzer: Preisniveau für Onlinewerbung steigt

Mittwoch, 14. September 2011
Adscale erreichte im Juli knapp 40 Millionen Unique User
Adscale erreichte im Juli knapp 40 Millionen Unique User

Das Preisniveau für Onlinewerbung ist im 1. Halbjahr 2011 gestiegen. Das geht aus dem Adscale Analyzer hervor, den das Werbenetzwerk halbjährlich veröffentlicht. Demnach liegt der Tausenderkontaktpreis (TKP) um etwa 10 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Treiber dieser Entwicklung sind Targeting-Kampagnen, Sonderwerbeformen und Bewegtbild. So kosten Kampagnen, die mit Targeting geschaltet werden, bei Adscale durchschnittlich 20 Prozent mehr als Standardkampagnen, Pre-Rolls kosten sogar das 25-fache. Grund für die höheren Preise sind laut Adscale höhere Interaktions- und Akzeptanzraten.

Die Daten des Adscale Analyzers werden auf Grundlage von Echtzeitwerten aus der Datenbank des Unternehmens berechnet und sollen Trends und Entwicklungen bezeichnen, die für die gesamte Branche relevant sind.

Das Werbenetzwerk Adscale konnte im 1. Halbjahr 2011 seinen Umsatz um 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern, für das Gesamtjahr wird ein Umsatz in Höhe eines mittleren zweistelligen Millionenbetrags erwartet. Adscale erreichte laut Comscore im Juli eine Reichweite von 39,8 Millionen Unique User (71,8 Prozent) und liegt damit im Ranking auf Platz 5.  sw
Meist gelesen
stats