Adpepper liegt im Online-Vermarkter-Ranking von HORIZONT auf Platz 1

Donnerstag, 15. Juli 2004

Im Online-Vermarkter-Ranking von HORIZONT schafft es im 1. Halbjahr dieses Jahres Adpepper auf Platz 1. Das Unternehmen, dass 650 Sites exklusiv im Portfolio hat, vermarktet in den ersten sechs Monaten dieses Jahres nach eigenen Angaben 1,5 Milliarden Page Impressions. Platz 2 geht mit 1,4 Milliarden Pis an Banner Community, Rang 3 mit 1,3 Milliarden Pis an Triple Double U.

Im 1. Halbjahr 2004 sehen die Vermarkter ihre Umsatzziele erreicht oder gar übertroffen. "Adlink hat in Deutschland wie in der Gruppe im ersten Halbjahr seine Ziele erreicht und das Ergebnis gegenüber dem ersten Halbjahr 2003 zweistellig verbessert. Insbesondere das 1. Quartal trug zum Wachstum bei, das 2. Quartal verlor an Dynamik, lag jedoch immer noch deutlich über dem Vorjahr", sagt Adlink-Geschäftsführer Matthias Wahl. "Wir haben unseren Umsatz im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2003 um 40 Prozent gesteigert", freut sich etwa Andreas Kleiser, Geschäftsführer von Banner Community. Ähnliche Umsatzsteigerungsraten verzeichnen Seven-One Interactive und der Quality Channel. Orangemedia und Terratec haben ihre Umsätze gar verdoppelt.

Entsprechend positiv fallen die Prognosen für das Gesamtjahr aus. Die meisten Vermarkter wollen zweistellig zulegen. Orangemedia möchte das Umsatzwachstum von 50 Prozent bis zum Jahresende halten. "Seven-One Interactive wird in diesem Jahr schätzungsweise 40 Prozentpunkte wachsen", sagt Geschäftsführer Matthias Falkenberg, Geschäftsführer.

Auch der nach wie vor geringe Anteil an den Gesamt-Bruttowerbespendings der Medien könnte sich nach Ansicht der Vermarkter zum Jahresende erhöhen. Terratec-Vorstand Thilo Burgey: "Der Online-Marktanteil liegt im 1. Halbjahr bei rund 1,6 Prozent, zum Ende des Jahres könnten es 1,8 Prozent sein." Orangemedia-Chef Giese hofft gar auf 2 Prozent Marktanteil. Im vergangenen Jahr hatten die Onliner mit Bruttoeinnahmen in Höhe von 246 Millionen Euro einen Marktanteil von 1,3 Prozent.

An einen weiteren Preisverfall, wie er die Online-Branche in den vergangenen Jahren kennzeichnete, glaubt Matthias Körner, Geschäftsleiter Bauer Media, aber nicht: "Die Preise sind aktuell stabil." Wachstum erwartet die Branche unter anderem von großformatigen Werbeformen und Sonderwerbung. "Der Trend geht in Richtung Rich Media Formate", weiß zudem Ulrich Schmidt, Vorstandsvorsitzender von Adpepper Media International.

Die wichtigsten Kunden bleiben die der Vergangenheit: "Telekommunikationsanbieter, Versandhäuser, Banken und Hersteller haben die Einbuchungssituation in der Vergangenheit geprägt und werden dies auch sicherlich in Zukunft tun", meint Patrick Meier, Leitender Key Account Manager Vermarktung bei Jaron-Direct, das rund 125 Millionen Pis im Monat vermarktet. ra

Mehr zum Online-Vermarkter-Ranking in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT.
Meist gelesen
stats