Adlink übernimmt das europäische Mediageschäft von Doubleclick

Dienstag, 13. November 2001

Das Rätselraten um Adlink hat ein Ende: Der Onlinevermarkter aus Montabaur geht eine strategische Partnerschaft mit Doubleclick ein. Adlink wird das europäische Mediageschäft von Doubleclick für 30,5 Millionen Euro übernehmen. Dies gab die Beteiligungsgesellschaft United Internet, die 77 Prozent an Adlink hält, bekannt. United Internet wird zudem die Anteile an ihren Kerngesellschaften 1&1 Internet, Twenty4help und GMX auf 100 Prozent erhöhen.

Für Branchenkenner kommt die Entscheidung von Doubleclick, sich vom Mediageschäft zu verabschieden und sich in Zukunft auf das Technologiegeschäft zu konzentrieren, nicht überraschend: In den USA wies man in der Vergangenheit mehrfach darauf hin, dass man im Technologiegeschäft, das über 50 Prozent des weltweiten Umsatzes ausmache, profitabel arbeiten könne. Auch der Abgang des Media-Chefs Barry Salzman kann als Indiz gewertet werden. Zu der Frage, ob sich Doubleclick weltweit vom Mediageschäft trennen werden, wollte sich eine Doubleclick-Sprecherin in New York gegenüber HORIZONT.NET nicht äußern.

Meist gelesen
stats