Ad Pepper öffnet Markenschutzfilter

Montag, 09. Februar 2009
Logo des Online-Vermarkters
Logo des Online-Vermarkters

Der Online-Vermarkter Ad Pepper Media öffnet sein Tool Site-Screen-Network für fremde Websites. Die Filtertechnik erfasst den Kontext von Werbeumfeldern und soll somit die Werbeschaltung in unpassenden Umfeldern im Voraus verhindern. Damit will Ad Pepper verhindern, dass beispielsweise Diät-Kampagnen direkt neben Nachrichten über Magersucht oder Markenkampagnen neben der Berichterstattung über Naturkatastrophen stehen. "Der bloße Ausschluss minderwertiger Websites hilft vielen Marken wenig. Erst das Blockieren der inadäquaten Werbeumfelder ermöglicht sensiblen Produkt- und Unternehmensmarken den Schritt in die größte Reichweite ohne Risiken für die Reputation", erläutert Oliver Busch, Geschäftsführer des Vermarkters.

Die Technik ist derzeit in acht europäischen Sprachen sowie amerikanischem Englisch verfügbar. Sie soll vor allem Onlinekampagnen traditioneller Markenartikler helfen, aber auch Corporate, Verbands- und Parteienwerbung absichern. bn
Meist gelesen
stats