Action-Komödie "Ted": PHD lockt Kinofans mit Online-Kampagne

Freitag, 27. Juli 2012
Plakatmotiv zum Kinostart von "Ted"
Plakatmotiv zum Kinostart von "Ted"

Pünktlich zum Kinostart am 2. August setzt die Mediaagentur PHD Germany den animierten Teddybären aus der von Seth MacFarelane produzierten Live-Action-Komödie "Ted" im Netz in Szene. Mit Expandable Ads und PreRoll-Werbeformaten will die Frankfurter Mediaagentur in den nächsten Wochen auf das Kinoerlebnis aufmerksam machen und die Nutzer zielgruppenaffiner Websites in die Vorstellung locken. Zusätzlich dazu wird die Werbetrommel auf Facebook gerührt. "Ted ist ein politisch unkorrekter und frecher Teddybär. Im digitalen Bereich bieten sich hervorragende Möglichkeiten um genau diese Eigenschaften in den Mittelpunkt unserer Kampagne zu stellen und damit den unkonventionellen Ton des Films zu transportieren", erklärt Andreas Bütehorn, New Media Coordinator Universal Pictures, die Entscheidung für die Online-Kampagne.

Eine besondere Wirkung verspricht sich PHD Germany von seinem Engagement auf Bild.de. Dort ist das Plüschtier, das im Film durch einen Kindheitswunsch von Hauptfigur John Bennet (Mark Wahlberg) zum Leben erweckt wird, auf dem Fullscreen-Layer zu sehen. In voller Bildschirmgröße spaziert der freche Teddybär über die Startseite des Internetauftritts und sprüht seinen Namen über die Inhalte des Boulevardblatts. Die kreative Umsetzung der gesamten Online-Kampagne verantwortet die Kommunikationsagentur Die Seitenschneider aus Frankfurt. hor
Meist gelesen
stats