Achim Heine will Kassaei im ADC-Vorstand ablösen

Donnerstag, 10. September 2009
Achim Heine
Achim Heine

Amir Kassaei kehrt dem Art Directors Club für Deutschland den Rücken. Bei seinem vor einem Monat verkündeten Rücktritt geht es offenbar nicht nur um sein Amt als Sprecher des Clubs, sondern auch um den Sitz im ADC-Vorstand für die Sektion Berlin.  Der DDB-Chef hatte die Position im vergangenen Jahr von Hans-Joachim Berndt übernommen und teilte sich die Aufgaben mit Sebastian Turner. Einen potenziellen Nachfolger für Kassaei gibt es offenbar auch schon: Achim Heine bestätigt gegenüber HORIZONT.NET, dass er - nach Bitten von Sebastian Turner - für den Vorstand kandidieren will. Als Sprecher kommt er allerdings nicht infrage. Die Wahl soll auf der nächsten Vorstandssitzung, noch vor der Jahreshauptversammlung Anfang November, stattfinden. 

Achim Heine ist Mitinhaber der Design-Agentur Heine/Lenz/Zizka mit Sitz in Frankfurt und Berlin. Er gründete die Firma 1989 zusammen mit Michael Lenz und Peter Zizka und beschäftigt heute 22 Mitarbeiter. Der Produktdesigner hat sich unter anderem mit der Gestaltung von Vitra-Möbeln und Leica-Kameras einen Namen gemacht. Für Leica entwickelte Heine/Lenz/Zizka seinerzeit auch die passende Werbekampagne. "Ich glaube, dass das Produktdesign für die Kommunikation einer Marke genauso wichtig ist wie die Werbung", sagt Achim Heine. Unter anderem setzt sich der Designer als Präsidiumsmitglied des Rats für Formgebung für seine Zunft ein. Darüber hinaus hat er eine Professur für Experimentellen Entwurf im Studiengang Design der Universität der Künste Berlin inne.  jf
Meist gelesen
stats