Accenture verliert Dietmar Kruse an Billetts-Gruppe

Donnerstag, 30. Oktober 2008
Dietmar Kruse eröffnet Billetts-Niederlassung in Hamburg
Dietmar Kruse eröffnet Billetts-Niederlassung in Hamburg

 Dietmar Kruse, bis dato Chef der Hamburger Accenture Marketing Sciences (AMS), wird dem Media-Auditing treu bleiben. Wie bereits gemeldet, wird der 42-Jährige aber seinen bisherigen Arbeitgeber verlassen und sich mit dem britischen Audit-Unternehmen Billetts zusammenschließen. Mit Kruse wird auch Hellmut Fischer die Accenture-Tochter verlassen und bereits im November die erste deutsche Niederlassung von Billetts in Hamburg eröffnen. Fischers Posten als COO bei AMS wird Bernd Reuter übernehmen, der von der Wiesbadener Mediaagentur Carat an die Elbe wechselt. Wer Kruses Nachfolger als CEO bei AMS wird, steht hingegen noch immer nicht fest.

Kruse wird laut eigenen Angaben im Februar die Leitung des Billetts-Büros übernehmen. Die britische Audit-Company, die 1996 gegründet und 2005 von der Ebiquity übernommen wurde, betreut laut Kruse bereits ein Dutzend Kunden in Deutschland. Im Gegensatz zu dem Benchmarking-Modell von AMS, das die Einkaufskonditionen der TV-Werbekunden poolt und miteinander vergleicht, liegt der Beratungsschwerpunkt von Billetts in der strategischen Beratung und das nicht nur im TV- sondern auch im Online-Sektor. "Der Trend geht eindeutig weg von den Einkaufskonditionen und hin zur Effektivität der eingesetzten Werbegelder", erklärt Kruse, der damit dem tradierten Auditmodell von AMS eine klare Absage erteilt. ejej
Meist gelesen
stats