Abschied vom ZDF? Thomas Gottschalk verhandelt mit der ARD

Montag, 30. Mai 2011
Thomas Gottschalk: Statt "Wetten, Dass...?" bald im Ersten?
Thomas Gottschalk: Statt "Wetten, Dass...?" bald im Ersten?
Themenseiten zu diesem Artikel:

Thomas Gottschalk ZDF ARD MDR Udo Reiter BR Michelle Hunziker


Nach seinem Aus bei "Wetten, dass...?" könnte sich Thomas Gottschalk nun komplett vom ZDF verabschieden: Angeblich führt der Moderator derzeit Gespräche mit der ARD. Dies berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Demnach sollen Gottschalk mehrere Formate im Ersten angeboten worden sein. Gottschalk selbst äußert sich nicht direkt zu den Gerüchten, betont dem "Spiegel" gegenüber jedoch, dass er seine Fernsehzukunft "definitiv bei den Öffentlich-Rechtlichen" sehe. "Es ist doch nachvollziehbar, dass ich in dieser Phase des Umbruchs auch Gespräche mit anderen Sendern führe, das weiß auch das ZDF", so der 61-Jährige weiter. Die Verhandlungen mit der ARD hat laut "Spiegel" MDR-Intendant Udo Reiter eingefädelt, der Gottschalk noch aus der gemeinsamen Zeit beim Bayerischen Rundfunk kennt.

Gottschalk hatte nach dem Unfall eines Wettkandidaten im Dezember 2010 erklärt, dass er "Wetten, dass...?" nicht weitermoderieren werde. Sein Ausstieg bei der Samstagabend-Show, die er gemeinsam mit Michelle Hunziker moderiert, ist für 2012 geplant, ein Nachfolger ist noch nicht gefunden. sw
Meist gelesen
stats