Abrufzahlen für iPad-Apps: Verlage ziehen erste positive Bilanz

Mittwoch, 02. Juni 2010
Apples iPad beschert den Verlagen gute Abrufzahlen
Apples iPad beschert den Verlagen gute Abrufzahlen
Themenseiten zu diesem Artikel:

iPad Abrufzahl Deutschland Tomorrow Focus Focus Apple Download


Nachdem das iPad am vergangenen Freitag in Deutschland gestartet ist, gibt es bereits erste Zahlen zu den Downloads beziehungsweise Verkäufen der Apps. So verkündet Tomorrow Focus, dass die Applikation von Focus Online rund 25.000 Mal installiert wurde. Hierbei handelt es sich jedoch um ein kostenloses Angebot. Derzeit liegt die Focus-App im Ranking der beliebtesten Gratis-Apps von Medienhäusern auf Platz 3, hinter N24 und "Die Welt". Wie viele Apps von den beiden Rivalen bisher heruntergeladen wurden, ist nicht bekannt. Auch in Großbritannien, wo Apple seinen Tablet-PC ebenfalls am Freitag auf den Markt gebracht hat, kursieren erste Verkaufszahlen. Wie die Tageszeitung "Guardian" auf ihrer Website berichtet, hat die "Times" ihre iPad-App innerhalb von drei Tagen rund 5000 mal verkauft. Mit einem Preis von je 9,99 Pfund macht das Einnahmen von knapp 50.000 Pfund, wobei hiervon natürlich noch ein großer Teil an Apple geht.

Nach Angaben von Medienmogul Rupert Murdoch soll die App des "Wall Street Journal" bisher 10.000 Käufer verzeichnen. Pro Monat kostet das Angebot 17,29 Pfund, für Website- beziehungsweise Print-Abonnenten ist die App kostenlos. Die Applikation der Tageszeitung "Australian", die ebenfalls zu Murdochs Imperium News Corp gehört, verbucht 4.500 Downloads zu einem Preis von 4,99 australischen Dollar pro Monat.

Auch in den USA, wo das iPad bereits seit Anfang April in den Läden ist, geben sich die Verlage zufrieden. Die App der "Financial Times" wurde dort 130.000 Mal heruntergeladen. Aufgrund eines Sponsorship-Deals ist die Anwendung zwei Monate kostenlos. Danach können nur noch Abonnenten darauf zugreifen. "The Guardian" stellt seine App ebenfalls Dank des Sponsors Canon gratis zur Verfügung. In den USA haben bereits 90.000 User darauf zugegriffen.

Insgesamt kann sich diese erste Bilanz sicherlich sehen lassen. Bleibt abzuwarten, wie sich die Zahlen entwickeln, wenn der erste Hype um die "Wunderflunder" von Apple abgeklungen ist. bn
Meist gelesen
stats