Abrafaxe wollen Lizenzmarkt erobern

Dienstag, 21. September 1999

Die Münchner Lizenzagentur Bavaria Sonor hat die Vermarktung der "Abrafaxe" übernommen, jener Figuren der Comic-Reihe "Mosaik", die sich in der früheren DDR einer großen Beliebtheit erfreute. Nach der Wende erschien der Comic im 1991 gegründeten Mosaik Steinchen für Steinchen Verlag. Heute verkauft "Mosaik" monatlich 116.000 Hefte und ist damit nach Verlagsangaben die größte in Deutschland produzierte Comic-Zeitschrift. Die Folgen werden auch in Tageszeitungen und Zeitschriften abgedruckt und erreichen so 3 Millionen Leser. "Mit den spannenden und gut recherchierten historischen Themenwelten eignet sich die Reihe gut zum langfristigen Markenaufbau und für interessante Produktumsetzungen", sagt Gloria Rathsfeld, Marketingleiterin von Bavaria Sonor. Zum 25. Geburtstag der "Abrafaxe" im Sommer 2000 ist ein Kinofilm geplant.
Meist gelesen
stats