Ab März sendet Premiere ausschließlich digital

Donnerstag, 23. Januar 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Premiere Georg Kofler


Der Pay-TV-Sender Premiere wird ab dem 1. März nur noch digital ausgestrahlt. Premiere analog wird am 28. Februar um Punkt Mitternacht abgeschaltet. Nach Ansicht von Premiere-Chef Georg Kofler befindet sich digitales Fernsehen auf dem Weg zum Massenmarkt: "Durch den freien Wettbewerb von Herstellern und Handel werden die Preise für digitale TV-Receiver weiter sinken. Digitales Fernsehen wird für jeden erschwinglich." Premiere Analog zählt derzeit noch 40.000 Kunden.

Die zu erwartenden Umsatzausfälle nach der Abschaltung hat Premiere im Geschäftsplan bereits berücksichtigt. Dennoch wird weiter an der Zielmarke von 2,9 Millionen Abonnenten zum Jahresende festgehalten. Mit der Abschaltung des analogen Kanals wird der Bildschirm auch für geschätzte 200.000 Premiere-Schwarzseher ausgehen. Bislang war das Verschlüsselungssystem von Premiere analog relativ leicht zu knacken. Mit der kompletten Umstellung auf digitale Ausstrahlung will Premiere auch seine Maßnahmen gegen Fernseh-Piraten intensivieren.
Meist gelesen
stats