Ab 2002 gibt es Privat-TV auch in Österreich

Mittwoch, 14. März 2001

Als letztes europäisches Land erlaubt Österreich privat finanziertes Fernsehen. Am Dienstag stellte die Regierung in Wien einen Gesetzentwurf vor, nach dem landesweit Privat-TV über die Hausantenne zugelassen werden soll. Das einzige private österreichische TV-Programm, das vom deutschen Medienunternehmer Herbert Kloiber gegründete ATV, war bisher nur über Kabel oder Satelliten zu sehen. Zudem kündigte die Regierung in einem zweiten Gesetzentwurf an, den ORF in eine Stiftung umzuwandeln. In dem geplanten Stiftungsrat, der als Aufsichtsorgan konzeptioniert ist, sollen keine Politiker mehr sitzen. Die Kontrollinstanz soll vielmehr auch wirtschaftlich haften. Die Entpolitisierung des ORF hatten die Journalisten des Senders selbst gefordert.
Meist gelesen
stats