AWA First Class: Luxusleser lieben "Spiegel"

Montag, 09. September 2002

Immerhin 25 Prozent Reichweite erzielt das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" laut der aktuellen AWA First Class in der obersten sozialen Schicht der deutschen Bevölkerung. Im Vorjahr waren es 24, 9 Prozent. Den größten Sprung nach vorne im Triumverat der aktuellen Magazine macht der "Stern": Das G+J-Schlachtschiff steigert seine Reichweite von zuletzt 21,1 Prozent um rund 70.000 Leser auf 22,2 Prozent. Auf dem dritten Platz liegt "Focus" mit 18,8 Prozent Reichweite in der First-Class-Zielgruppe (Vorjahr: 18,9 Prozent).

Die AWA First Class bildet das oberste Zehntel der Bevölkerung nach Kaufkraft, Bildung und Beruf ab. Der sogenannte gesellschaftlich-wirtschaftliche Status 1 entspricht einer Grundgesamtheit von rund 6,4 Millionen Personen ab 14 Jahre in Deutschland. Die jährlich veröffentlichten Daten basieren auf 3700 Interviews des Instituts für Demoskopie in Allensbach.
Meist gelesen
stats