AWA 2010: Reichweiten sinken um 2 Prozent

Mittwoch, 14. Juli 2010
Reichweitengewinner 2010
Reichweitengewinner 2010

Die Gesamtreichweiten der Publikumszeitschriften und Wochenzeitungen im vergangenen Jahr erneut leicht gesunken. Genau genommen um 2 Prozent gegenüber 2009. Bei der Reichweitenentwicklung der Tageszeitungen sieht das Bild ähnlich aus: Diese sanken um 1,9 Prozent. Das zeigt die Allensbacher Markt- und Werbeträger Analyse (AWA), die die Reichweiten für 257 Titel erhoben hat. Der diesjährige Wert markiert einen weiteren Tiefpunkt, nachdem schon 2008 (minus 3,8 Prozent) und 2009 (minus 3,5 Prozent) die Reichweiten abgesackt waren.

Dennoch gibt es positive Tendenzen. Zwar kann kein Segment ausschließlich Gewinner präsentieren, doch schlagen sich die monatlichen Frauenzeitschriften erstaunlich gut. Allen voran die Pocket-Titel "Glamour" (Condé Nast) und "Jolie" (Vision Media) mit jeweils 38 Prozent Reichweitensteigerung gegenüber dem Vorjahr. Getoppt werden diese Zugewinne allerdings von "Landlust" (Landwirtschaftsverlag), die ihre Reichweite um stolze 83 Prozent verbesserte.

Durchwachsen sieht es dagegen bei den Programmzeitschriften aus - den traditionell größten Reichweitenbringern. Unter den wöchentlichen Heften kann lediglich "Bild Woche" (Axel Springer) mit 28 Prozent plus nennenswert zulegen. Bei den 14-täglichen schlägt sich "TV Direkt" (WAZ) mit plus 9 Prozent wacker.

Behaupten müssen sich auch die Nachrichtenmagazine. Anders als noch 2009 halten dem Vorjahressieger "Stern" (2010: minus 4 Prozent) und dem "Spiegel" (2010: minus 2 Prozent) nicht mehr alle Leser die Treue. Mit minus 9 Prozent Reichweite trifft es den angeschlagenen "Focus" aber am deutlichsten.

Schlechte Nachrichten hält die AWA 2010 für den Großteil der schon seit Jahren unter Druck stehenden Computer- und Wirtschaftszeitschriften parat. Im Computersegment verlieren fast alle Titel, abgesehen von einigen Spielezeitschriften wie „PC Games Hardware" (plus 23 Prozent), "PC Action" (plus 14) und "Game Star" (plus 5). Im Wirtschaftssegment können "Manager Magazin", "Guter Rat" (je plus 2 Prozent) und "Impulse" (plus/minus 0) ihre Reichweiten halten, die übrigen Titel verlieren - am deutlichsten "Börse online" (minus 22) und "Capital" (minus 16). se

-
-
Meist gelesen
stats