AS&S-Werbestudie: Radio schlägt Internet

Montag, 17. September 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Werbeangebot Onlinewerbung


Werbung im Radio bleibt deutlich besser im Gedächtnis haften als Werbeangebote im Internet. Das ist das Ergebnis der Studie "Radio/On" des ARD-Vermarkter AS&S. Die Erinnerungsquote im Radio liegt mit 14,7 Prozent deutlich über der im Internet (4,9 Prozent). Selbst besonders hervorgehobene Onlinewerbung erreicht mit 5,0 Prozent einen nur unwesentlich besseren Wert. Hauptgrund für die geringe Quote ist der im Vergleich zum Radio höhere Störfaktor von Onlinewerbung. Gemäß der "Radio/On"-Studie wirken Radio- und Onlinewerbung am besten im Verbund. Während das Radio Traffic für Online-Angebote erzeugt, hilft das Internet, eine gezielte Kundenbindung aufzubauen. Für die Untersuchung wurden 500 Internetnutzer zwischen 14 und 49 Jahren befragt. bn

Meist gelesen
stats