AS&S Radio und RMS präsentieren Werbepreise für 2009

Freitag, 26. September 2008
RMS-Chef Andreas Fuhlisch
RMS-Chef Andreas Fuhlisch

Die beiden Radiovermarkter AS&S Radio und Radio Marketing Service (RMS) haben ihre neuen Angebote und Tarife für das Jahr 2009 vorgestellt. RMS dreht an der Preisschraube, AS&S Radio stellt seine nationalen Kombis komplett neu auf. Bei der RMS steigen die Preise im kommenden Jahr um durchschnittlich 3,9 Prozent. Ein 30-sekündiger Radiospot im reichweitenstärksten Angebot, der RMS Super Kombi, kostet zukünftig 18.511 Euro, der Tausendkontaktpreis (TKP) liegt bei 2,97 Euro. Mit Radio Bob (vormals Sky Radio), Radio Teddy und Star FM 87.9 erweitert sich das Portfolio der RMS um drei neue Sender. Die RMS West Kombi ist ab 2009 inklusive Radio NRW buchbar, die junge Radiokombi RMS Young Stars wird um Star FM 87.9 und 100,6 Motor FM erweitert.

AS&S Radio hat seine nationalen Angebote komplett überarbeitet. Insgesamt präsentiert der Frankfurter Vermarkter fünf neue nationale Angebotskombinationen: Die AS&S Radio Deutschland-Kombi (Preis für einen 30-Sekünder: 14.740 Euro, TKP 2,75 Euro), die AS&S Radio Deutschland-Kombi Kompakt (12.765 Euro, TKP 2,85), die AS&S Radio Deutschland Konmbi 40+ (9690 Euro, TKP 1,65), die AS&S Radio Deutschland-Kombi Young & Online (4768 Euro, TKP 6,75) und die AS&S Radio Deutschland-Kombi Flex.

Esther Raff, AS&S Radio
Esther Raff, AS&S Radio
„Mit den neuen Kombis stellen wir unser Portfolio vor dem Hintergrund des schwierigen Werbemarktes und des immer härteren inter- und intramedialen Wettbewerbs zukunftsfest auf", erklärt Esther Raff, Geschäftsführerin der AS&S Radio. Bei den regionalen und teilnationalen Kombis hat AS&S Radio die Preise mit Ausnahme der ostdeutschen Kombis gesenkt, um die durchschnittlichen Tausend-Kompaktpreise stabil zu halten. "Die Preisgestaltung 2009 ist ein eindeutiges Signal an den Markt: Radio ist und bleibt ein wettbewerbsfähiger und attraktiver Werbeträger", sagt Raff. dh
Meist gelesen
stats