ARD/ZDF: 13 Prozent sind an Handy-TV interessiert

Freitag, 09. Februar 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

ARD ZDF Medienkommission


Laut einer Studie der Medienkommission von ARD und ZDF sind bislang lediglich 13 Prozent der Bevölkerung an mobilem Fernsehen interessiert. Allerdings gebe es aufgrund der geringen Verbreitung auch noch kaum Erfahrungen mit dem mobilem Fernsehempfang. Vor allem auf längeren Reisen und bei langen Wartezeiten können sich die Befragten die Nutzung von Handy-TV vorstellen. In der Freizeit würden dagegen nur die wenigsten auf mobilen Empfangsgeräten fernsehen. Die Befragten erwarten in erster Linie kurze Nachrichten, Verkehrsmeldungen, Musikclips oder Sportberichte. 14- bis 29-Jährige wünschen sich vor allem Serien, Comedy, Musik und Sport. Die Gruppe der über 30-Jährigen legt mehr Wert auf aktuelle Informationen aus Wirtschaft und Politik sowie Serviceangebote. Für die Umfrage wurden rund 1000 Personen ab 14 Jahren befragt. Die Studie wird in "Media Perpektiven" 1/2007 veröffentlicht. dh

Meist gelesen
stats