ARD will Polit-Magazine am Montag zusammenlegen

Montag, 26. Januar 2009
ARD-Vorsitzender Peter Boudgoust
ARD-Vorsitzender Peter Boudgoust
Themenseiten zu diesem Artikel:

ARD Mainz München Fakt J.P. Boden ZDF Peter Boudgoust


Die ARD will offenbar ihre am Montag ausgestrahlten Polit-Magazine „Report Mainz", „Report München" und „Fakt" unter einer Marke bündeln. Laut einem Bericht des „Spiegel" will die ARD damit Boden gegenüber dem ZDF gut machen, das mit „Frontal 21" eine klarere Linie verfolgt. Der ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust will den Vorschlag auf der nächsten Sitzung der Intendanten unterbreiten. Die Bündelung der drei TV-Magazine ist ein Kompromiss. Ursprünglich hatte Programmchef Volker Herres vorgeschlagen, alle sechs Magazine unter einem Namen und mit einem Moderator zu vereinheitlichen. Davon sehen die ARD-Intendanten derzeit aber offenbar ab, da man an den traditionsreichen Marken „Panorama" und "Monitor", die wie „Kontraste" donnerstags laufen, nicht rütteln will. jm
Meist gelesen
stats