ARD veröffentlicht Werbepreise für "Sportschau"

Mittwoch, 02. Juli 2003

Wer zum Saisonstart der Fußball-Bundesliga im werblichen Umfeld der ARD-"Sportschau" auftauchen will, muss in der Einführungsphase für einen 30-Sekunden-Spot zwischen 28.370 und 54.900 Euro zahlen. Ab November steigen die Preise auf bis zu 59.700 Euro. Der günstigste Spot ist dann für 28.500 Euro zu haben. Im Angebot des Vermarkters ARD-Werbung Sales & Services sind neben den klassischen Scharnier- und Unterbrecherwerbeblöcken auch Solospots und Splitscreen-Werbung. Für das Presenting der Sendung, die erstmals seit 15 Jahren wieder die komplette Bundesliga-Zusammenfassung zeigen darf, sollen bis zu 10 Millionen Euro fällig sein.

Indes wollen die Privatsender gegen den Erwerb der Bundesliga-Rechte durch die gebührenfinanzierte ARD klagen. Eine Beschwerde bei der EU-Wettbewerbsbehörde soll in diesen Tagen eingereicht werden. Der Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation will damit erreichen, dass der Programmauftrag von ARD und ZDF auf eine ergänzende Rolle beschränkt wird. sch
Meist gelesen
stats