ARD verlängert mit Ulrich Deppendorf

Dienstag, 28. Juni 2011
Ulrich Deppendorf bleibt der ARD erhalten
Ulrich Deppendorf bleibt der ARD erhalten

Ulrich Deppendorf bleibt der ARD als Leiter des Berliner Nachrichtenstudios erhalten. Der 61-Jährige hat seinen Vertrag bis Ende Mai 2015 verlängert. Deppendorf leitet bereits seit Mai 2007 das ARD-Hauptstadtstudio, das Nachrichten zur Bundespolitik für Das Erste, EinsExtra, alle Dritten Programme sowie für die Hörfunkwellen und das Internetangebot der ARD-Sender liefert. Außerdem kümmert sich der langjährige ARD-Journalist, der zugleich Chefredakteur der 22-köpfigen Gemeinschaftsredaktion Fernsehen ist, um die tägliche bundespolitische Nachrichtenberichterstattung für Das Erste und EinsExtra. Deppendorf kam direkt nach seinem Jura-Studium zur ARD: Nach einem Volontariat beim Westdeutschen Rundfunk in Köln wechselte er 1980 zunächst als Redakteur in die Chefredaktion Fernsehen des WDR. Ab 1991 verantwortete das ARD-Urgestein zunächst als Zweiter Chefredakteur, zwei Jahre darauf als Erster Chefredakteur von ARD-aktuell in Hamburg die Nachrichtensendungen des Ersten. Chefredakteur im Berliner ARD-Hauptstadtstudio war er erstmals von 1999 bis 2002. Im Mai 2002 kehrte er als Programmdirektor Fernsehen zum WDR zurück. Dort übernahm Deppendorf auch die Funktion des Fernsehfilm-Koordinators der ARD und des Gesamtkoordinators für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. mas
Meist gelesen
stats